Überspringen zu Hauptinhalt

Wir stellen den Menschen in den
Mittelpunkt all unserer Services!!

Unsere Motivation liegt jeden Tag mehr darin, Sie, Ihre Mitarbeiter, Ihre Partner und indirekt auch Ihre Kunden auf dem Weg zu einer sinngebenden, sinngestaltenden und sinnentfaltenden Arbeitswelt mit viel Empathie zu begleiten.

Dabei ist stets das herausragende Ziel mehr Erfolg für uns alle zu generieren – wirtschaftlich, gesellschaftlich, sozial, psychologisch, physiologisch!

Inspiriert werden wir dabei durch die folgende Lebensbedeutung:

NUR ZUFRIEDENE, INTEGRIERTE UND

SICH MIT IHREM JOB IDENTIFIZIERENDE

MITARBEITER FÜHREN ZU ZUFRIEDENEN KUNDEN

Hierzu möchten wir Ihnen zunächst einige (ausgewählte) wissenschaftliche und durch internationale Studien untermauerte Thesen von Frau Prof. Dr. Tatjana Schnell (international anerkannte Sinnforscherin mit Lehrstuhl an der Universität Innsbruck) aus ihrem Buch „Psychologie des Lebenssinns“ vorstellen:

  • „Wenig wissen wir über das Warum. Diese Warum wird für viele in unserer Gesellschaft aber immer wichtiger. Warum leben wir so und nicht anders? Warum sollte ich diese Arbeit verrichten?“
  • „Aktuelle Studienergebnisse legen nahe: Je mehr Sinnerfüllung ein Mensch erfährt, desto gesünder ist er sowohl in seelischer wie auch in körperlicher Hinsicht.“
  • „Sinnerfüllte Menschen sind hoffnungsvoller und optimistischer.“
  • „Menschen, die von Ihrem Beruf begeistert sind, die völlig darin aufgehen und bei der Arbeit voller Energie sind, verfügen über ein hohes Arbeitsengagement. Dann kann man davon ausgehen, dass diese Menschen die Arbeit auch als sinnerfüllt ansehen.“
  • „Nur wenn wir unser Leben als sinnvoll wahrnehmen, sind wir überhaupt bereit, in das Leben zu investieren.”
  • „So lag der Prozentsatz der Arbeitnehmer, die eine hohe emotionale Bindung an ihren Arbeitgeber empfinden, in den letzten 10 Jahren immer nur zwischen 11 und 16%. (Gallup Engagement Index)“
  • „Mitarbeiter (inkl. Führungskräfte) wünschen sich: Transparenz von Informationen, Integration unterschiedlicher Lebensläufe, empathische Einbeziehung von Mitarbeitern und die Förderung übergreifender Kompetenzen.“
  • „Wer ein hohes Maß an Selbstbestimmtheit aufweist, nimmt seine alltägliche Aktivitäten ebenfalls als sinnvoller war.“
  • „In der heutigen Psychologie spricht man demzufolge von intrinsischer Motivation.“
  • „Aus aktuellem Anlass: „Resilienz steht für psychische Widerstandsfähigkeit, also die Fähigkeit, nach Krisen nicht aufzugeben, sondern weiter zu machen.“

Frau Prof. Dr. Schnell führt Ihre Thesen in einer Pyramide zusammen:

Unsere Motivation ist also, diese Pyramide mit Ihnen gemeinsam zu besteigen und den Aufstiegsweg individuell für Sie passend zu gestalten.
Es ist nachvollziehbar, dass jeder, seinen eigenen Sinn des Lebens definiert. Dennoch ist es erwiesen, dass Anerkennung, Zugehörigkeit Transparenz, Vertrauen und Mitgestaltung mehrheitlich den persönlichen Sinn der Arbeit wesentlich erhöhen.

Konkret bedeutet das: Wir begleiten Sie von Beginn der VISION über die SELBSTREFLEXION hin zur KREATION der sinnentfaltenden Arbeitswelt und schließlich das (ER-) LEBEN dieser (4 Schritte-Ansatz siehe auch Consulting + Coaching).

Die VISION ist quasi Ihr erster Schritt. Sie möchten signifikant etwas in Ihrem Unternehmen ändern. Gemeinsam können wir diese Vision formulieren und Wege zur Umsetzung erkennen. Ganz wichtig ist in dieser Phase der nachhaltige Aufbau Ihres Vertrauens in sich und Ihre Mitarbeiter.

Bei der SELBSTREFLEXION geht es zum einen um Sie: Warum ist es so wie es ist? Warum möchte ich was ändern? Wie möchte ich es ändern?
Darüber hinaus steht die Selbstreflexion Ihrer Mitarbeiter im Fokus. Hierzu wurde von uns das easy-me Verfahren entwickelt, welches den Mitarbeitern die Möglichkeit gibt, in einem Fragebogen (55 Fragen zu 5 Themen-Blöcken) sich selbst hinsichtlich Stärken, Neigungen und Änderungschancen zu betrachten.

Die Phase der KREATION ist sicher die spannendste Phase. Hier werden gemeinsam mit den Mitarbeitern die Themen Teambildung, effektive Mitbestimmung (z.B. auch bei Neueinstellungen), Personalbedarfsplanung, Stärkenfokussierung, Transparenz, Feedback-/Kommunikations- und Informationskultur, Meeting-Kultur (z.B. freie Teilnahme, max. 30 Minuten, keine Agenda, nur lösungsorientierte Fragen), Weiterbildung, Team-Incentives, flexible Arbeitszeitmodelle, Hierarchien, gegenseitige Wertschätzung, sinnstiftende Werte, etc. kreiert.

Die letzte Phase des (ER-) LEBEN bedeutet die systematische Umsetzung der vorher designten Kreation.

Im Weiteren werden die Funken der Begeisterung und des neuen Sinn-Erleben auch auf Ihre Kunden überspringen.

Natürlich ist das Thema Sinn-Entfaltung und -Gestaltung ein sehr komplexes Thema, welches schon viele Bücher gefüllt hat.
Dennoch hoffe ich, Ihnen die Ur-Motivation von 2for2 in der Kürze dieser Seite etwas näher gebracht zu haben.

Wir freuen uns auf jeden Fall auf Ihre Rückfragen, Kommentare und Anfragen.

An den Anfang scrollen